Mit diesen Produkten macht die Arbeit im Haushalt jetzt noch mehr Freude

All Posts

  1. Bayern goes New York

     

    Das beste kommt bekanntlich zum Schluss. Auf der Promotion Tour des ersten FC Bayern, war dies nun das Spiel Real Madrid gegen Bayern München. Dies fand jedoch nicht wie so oft in einen der beiden großen Stadien statt, sondern auf der Promotion Tour durch die USA.

    Große Spieler fehlten

    In New York sahen rund 80.000 Fans dieses Spiel, bei dem zugegebener Weise, sowohl bei Bayern, als auch bei Real einige der großen Spieler fehlten. Gerade auf der deutschen Seite fehlten viele Teilnehmer, die bereits bei der EM angetreten waren. Sie befinden sich noch im wohlverdienten Urlaub. Beispielsweise war Toni Kroos nicht dabei. Trotzdem war das Spiel so gut wie ausverkauft, obgleich selbst Cristiano Ronaldo nicht mit auf dem Platz aufgelaufen war.

    Für die Fans, die von Deutschland extra für dieses Spiel in die USA gereist waren, gibt es noch ein kleines Geschenk oben drauf. Mit dem aktuellen Cewe Gutschein können sie ihre Bilder preisgünstig zu vielen Geschenken verarbeiten lassen. Den Cewe Gutscheincode kann jeder sehr einfach nutzen.

    Eine klare Aufgabe für den FCB

    Für den ersten FC Bayern war die Aufgabe ganz klar, man flog elf Tage in die USA, um dort noch mehr Fans für den Fußball und vor allem für den eigenen Verein zu gewinnen. Auch waren hier die Marketingsverträge sehr wichtig. Daher ließ es sich auch ein Philipp Lahm nicht nehmen, bei diesem großen Spiel anwesend zu sein. Doch auch neben dem Fußballplatz ging es heiß her. So waren es Stars vom ersten FC Bayern die ein Basketballspieler von den NBA Champions Cleveland Cavaliers zu einem Fußballspiel, auf einer Spielekonsole herausforderten.

    Selbst den Glockenschlag an der Wall Street sollte Rummenigge zusammen mit Boateng ausführen. So gab es mehr als nur das eigentliche Fußballspiel als Highlights in Manhattan. Fest steht natürlich wer nach diesen Werbemaßnahmen in den USA nicht zum ersten FC Bayern hält, hat wohl so einiges verschlafen. Boateng war zwar angereist, konnte jedoch sein Team nicht unterstützen. Er hatte sich bereits nach dem Halbfinale der EM einen Muskelbündelriss zugezogen. Daher muss er noch seinen rechten Oberschenkel schon.

  2. Kinder und der Klodeckel

    Jeder kennt das Problem, das Kind wackelt nachts, oder auch am Tage auf die Toilette und wenn es schon den Deckel schließt, dann meistens lautstark. Zack ist die ganze Familie wach. Dies stellt dank dem Wc Sitz mit Absenkautomatik kein Problem mehr da. Da kann der kleine Zwerg noch so sehr dagegen drücken, der Toilettendeckel fährt sich selber ganz langsam und vor allem leise nach unten. Dies hat jedoch nicht nur den Lärmschutz zur Folge, sondern auch den Schutz des Materials. Es wird weniger beansprucht, so dass sowohl die Klobrille, als auch der Toilettensitz länger halten wird.

     

     

     

     

    Hygiene geht vor

    Die Klodeckel, die mit einer Absenkautomatik ausgestattet sind, lassen sich wesentlich besser putzen und halten so die Hygiene hoch. Es sind kaum noch Ecken und Kanten vorhanden. Vielmehr leicht abgeschliffene Teile aus Thermoplasten und Duroplasten, die selbst bei der Reinigung für den nötigen Komfort sorgen. Oft ist der WC Sitz mit Absenkautomatik schon mit einer speziellen Oberflächenbeschichtung ausgestattet. Diese sorgt dafür das die Poren, welche sich im Material befinden, versiegelt werden. Dadurch bleibt Schmutz nur noch selten haften und lässt sich mit normalen Reinigern entfernen. Selbst die Glut einer Zigarette kann durch das thermische Material der Klobrille nichts mehr anhaben.

    Verschiedene Stilrichtungen

    Natürlich gibt es für diese spezielle Art der Klodeckel auch unterschiedliche Stilrichtungen. Dabei kommt es nicht immer nur auf die Farbe an, viele möchten beispielsweise ihre Deckel vom WC auch gern in einer Holz-, oder Steinoptik. Dazu liefern dann verschiedene Händler auch gleich die ganze Dekoration für das Badezimmer mit. Denn schließlich sollen die Matten im Badezimmer direkt dazu passen. Die Bedürfnisse der Verbraucher haben absolute Priorität und nach ihren Wünschen wird das Sortiment auch ausgesucht.

     

     

  3. Argumente für Kaffee

    Es gibt mindestens sieben gute Gründe, warum der Mensch Kaffee trinken sollte. Dabei ist es in erster Linie nicht wichtig, ob es der einer Kaffeekapselmaschine, oder einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk ist. Oft wird gesagt, dass Kaffee nicht gesund sei. Natürlich sollte er nur in Maßen und nicht in Massen genossen werden. Auch auf die Wahl der richtigen Kaffeemaschine muss geachtet werden. Hier gibt es welche die zu heiss werden und welche die den Kaffee genau passend aufbrühen. Welches welche sind findet man unter anderem unter: www.kaffeemaschinen-vergleich.com/kaffeekapselmaschinen/.

    Gute Gründe für den Kaffeegenuss

    Guter Kaffee trägt wesentlich mehr Antioxidantien in sich, als Kakao, oder auch grüner Tee. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen worden, dass bereits vor der Röstung in der Kaffeebohne ca. 1000 der Antioxidantien, die die Zellen des menschlichen Körpers vor den sogenannten freien Radikalen schützen vorhanden sind.

    Zwei bis vier Tassen Kaffee pro Tag sind sogar gut für das Herz. Es kommt bei 20 Prozent der Menschen weniger zu einem Herzinfarkt, die auf diese Art ihren Kaffee genießen. Arterien werden oft durch Entzündungen im Körper geschädigt. Diesem Umstand wirkt der Kaffee entgegen. Im Kaffee selber ist Chlorogensäure enthalten, die als Antioxidans gilt. Ihr sagt man nach, dass sie vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen kann.

    Kaffee macht gute Laune

    Kaffee kann auch die Neurotransmitter aktivieren, diese üben die Kontrolle auf die Stimmung eines jeden Menschen aus. Somit ist er in 

    der Lage bei genügend Genuss auch Depressionen vorzubeugen.

    Ebenfalls liegt es an der Menge des Kaffeegenusses, ob eine Person das Risiko auf Leberkrebs minimiert. Bei Männern gilt das gleiche für den Prostatakrebs.Studenten der Harvard Universität haben ebenso herausgefunden, dass bei Frauen das Risiko auf Gebährmutterkrebs auf diese Weise reduziert werden kann.Kurz nach dem Genuss von Kaffee ist das Gehirn reger als zuvor und kann mehr Dinge verarbeiten. Auf diese Weise lassen sich Leistungen steigern.Es gibt sehr viele gute Studien, die auf die positive Wirkung von Kaffee hinweisen. Wer hier mit Verstand an die Materie geht und weder zu viel noch zu wenig Kaffee trinkt und sich auch sonst gut ernährt, könnte seinem Leben noch ein wenig mehr Zeit hinzufügen.